Brände, Geiste, Liköre, Spirituosen - Was ist was

Schnaps ist Schnaps. So einfach wie in der umgangsprachlichen Floskel ist es Gott sei Dank nicht. Schnaps ist nur ein Oberbegriff von verschiedenen Destillaten und Ansätzen.

 

 

Beim „Brand“ oder „Wasser“ wird der in den Früchten enthaltene Fruchtzucker durch Gärung in Alkohol umgewandelt und dieser anschließend durch Destillation zusammen mit den Aromen der Frucht aus der Maische abgetrennt.

 

 

Früchte, die von Haus aus wenig oder keinen Fruchtzucker besitzen oder bei denen die Alkoholausbeute zu gering ist, werden zu „Geisten“ verarbeitet. Dabei werden die Früchte mit Neutralalkohol angesetzt. Dieser Ansatz wird dann destilliert und mit dem Alkohol gehen die feinen Fruchtaromen mit in das Destillat über.

 

 

Bei „Likören“ werden die Früchte mit Alkohol und Zucker angesetzt. Nach einer Reifezeit von mehreren Wochen wird der Ansatz dann abgepresst und gefiltert. Eine Destillation erfolgt nicht, weshalb Liköre immer die Farbe der Ausgangfrüchte haben.

 

 

Allen gemeinsam ist, dass nur aus hochwertigem, frischem Obst bei sauberer Vergärung und penibler Verarbeitung ein hochwertiges Produkt entstehen kann, das seinen Preis wert ist und dessen Genuss Ihnen Freude bereitet.

 

 

Aromen, Konzentrate und Farbstoffe finden bei uns aus Prinzip keine Verwendung.