Hofgeschichte

 

Unser Obstbaubetrieb befindet sich in Mauerstetten und grenzt somit direkt an Kaufbeuren als nächst größere Stadt an.  Mit einer Lage von über 700 Meter Meereshöhe sind wir in einer für den Obstbau absolut untypischen Region.

 

Dies sehen wir nicht als Nachteil, sondern das etwas rauhere Klima verleiht unseren Früchten ein einzigartiges Aroma. Mit den etwa zwei Wochen Vegetationsrückstand zu früheren Gebieten wie dem Bodensee haben wir gelernt umzugehen,  auch Sie als Kunde sollten sich etwas gedulden und werden dafür mit herrlich frischem, regionalem Obst höchster Qualität belohnt.

 

Was 1963 durch Florian und Helga Reisach als Zuerwerb zum Milchviehbetrieb mit dem Anbau von einigen Reihen Erdbeeren begann wuchs im Laufe der Zeit zu einem reinen Obstbaubetrieb. 1993 wurden die ersten Himbeeren gepflanzt, 2002 kamen die Apfel- und Zwetschgenbäume hinzu. Bei der Neuanlage des Früchtegartens in Mauerstetten 2011 kamen auch Birnen dazu und wir pflanzten eine größere Menge Holunder. Ebenfalls 2011 gaben wir die Milchviehhaltung auf, um uns ganz auf den Obstanbau zu spezialisieren. Unsere neueste Kultur ist das 2014 angelegte Kirschfeld. 

 

Einen neuen Betriebszweig gründeten wir mit dem Erwerb eines Brennrechtes und dem Kauf einer Brennerei. Seit 2014 können wir Ihnen auch erlesene Brände, Geiste und Liköre aus unseren Früchten im Hofladen anbieten.